Lohnbrennen

Lohnbrennen / Stoffbesitzerbrennen

Große Auswahl
Viele Privatpersonen und Familien sind Besitzer von Obstbäumen und Obstgärten und müssen sich daher auch Gedanken über eine sinnvolle Verwertung des eigenen Obstes machen.
Die gängigsten Möglichkeiten der Verwertung z.B.
  • Kuchen backen
  • Mus-/Kompottbereitung
  • Saftherstellung
liefern kurzfristig gute Qualität verschlechtern sich aber mit längerer Lagerung.
Die einzige Möglichkeit Obst zu veredeln und dabei mit zunehmender Lagerdauer die Qualität noch zu verbessern ist die Herstellung von Obstdestillaten. In unserer Brennerei werden sowohl Stoffbesitzerbrände als auch Lohnbrände durchgeführt. Der Unterschied:
  • bei Stoffbesitzerbränden verarbeitet eine Privatperson ihr eigenes Obst auf eigene Rechnung; die Brennerei ist nur der Dienstleister.
  • bei Lohnbränden kann jeder auch nichteigenes Obst bzw. andere Rohstoffe in unserer Brennerei verarbeiten lassen; der Betrieb läuft auf Rechnung der Brennerei.
Mehr als 1000 Stoffbesitzer mit durchschnittlich 900 Bränden pro Jahr und Anfahrtsstrecken von bis zu 200 km zeigen die Beliebtheit unserer Brennerei. Die Bedingungen für Lohn- und Stoffbesitzerbrände:
  • die Maische wird fertig vergoren bei uns angeliefert.
  • Der Stoffbesitzer bezahlt z.Zt. 40.- €/Brand (150 Liter) und erhält die Gesamtausbeute (Vor-, Mittel, Nachlauf); der Mittellauf wird auf Trinkstärke eingestellt.
Als besonderen Service bieten wir
für Stoffbesitzer an:
  • Verkauf portionierter Zutaten zur Maischebereitung;
  • Herstellung diverser Liköre aus dem eigenen Destillat